Mediation

Finden Sie etwas Positives an Konflikten ?

Was ist Mediation ?


Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem Parteien mithilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konflikts anstreben.

Ein Mediator ist eine unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis, die die Parteien durch die Mediation führt. (§ 1 Mediationsgesetz)

 

Das Mediationsverfahren besteht aus mehreren Phasen, in denen die Konfliktparteien gemeinsam Schritt für Schritt zu einer für beide Seiten akzeptierten Lösung kommen.

 

Es wird eine Win-Win-Situation angestrebt.

 

Ein Mediationsverfahren fußt auf Freiwilligkeit und Vertraulichkeit, basiert auf der Neutralität des Mediators sowie der Eigenverantwortlichkeit, Informiertheit und Ergebnisoffenheit der Medianden.

 

Mediation unterliegt klaren Regeln, deren Einhaltung der Mediator überwacht und die dazu dienen, fruchtbaren Boden für eine befriedigende Konfliktlösung zu schaffen.

 

 

Soweit eine offizielle Interpretation des Wortes  Mediation.

Für mich ist Mediation ein wundervolles Verfahren, um zwei oder mehr Menschen darin zu unterstützen, einander besser zu verstehen oder sich zumindest zu akzeptieren. Zu erkennen, dass es nicht nur eine Wahrheit gibt. Dass es nicht nur die eine, eigene unumstößliche Sicht der Dinge gibt. Jeder lebt in seiner eigenen Welt mit seinen eigenen Erfahrungen, seiner Erziehung, seinen Werten und Vorstellungen von richtig und falsch.

 

Aber wie sagte Winston Churchill „Wenn zwei Menschen immer dasselbe denken, ist einer von ihnen überflüssig“.

 

Die Mediation kann dabei behilflich sein, auch bei diesen unterschiedlichen Weltvorstellungen eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung zu finden, wenn alle Beteiligten dazu bereit sind. Ohne diese Bereitschaft ist das Verfahren wirkungslos.

 

Doch viele vom Konflikt Betroffenen haben auch einfach genug und wünschen sich endlich eine Veränderung.


Sollte eine der Konfliktparteien nicht bereit sein, an einer Mediation teilzunehmen, kann auch ein Coaching für einen Beteiligten (oder beide Beteiligten getrennt) hilfreich sein.


 „Der Ärger ist als Gewitter, nicht als Dauerregen gedacht; er soll die Luft reinigen und nicht die Ernte verderben“ – Ernst R. Hauschka


Georg Christoph Lichentenberg hat gesagt „Ich kann freilich nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird; aber soviel kann ich sagen: Es muss anders werden, damit es gut werden kann“

 

Unterschied Vergleich, Schlichtung und Mediation

Bei einer Vergleichsverhandlung schlägt ein Richter den Parteien, eng bezogen auf den Streitgegenstand, eine an der Rechtslage orientierte Lösung vor. Der Vergleich ist dem Wesen nach ein Kompormiss, der oftmals keine der Streitparteien zufrieden stellt.


Bei einer Schlichtung unterbreitet der Schlichter einen Schlichtungsvorschlag, den die Parteien annehmen oder ablehnen können. Im Ablehnungsfall geht es vor einem ordentlichen Gericht weiter.


Bei der Mediation finden die Konfliktparteien mit Unterstützung des Mediators selbst zu einer Lösung ihres Konfliktes. Da die Konfliktlösung selbstbestimmt erarbeitet wird, hat sie in der Regel nachhaltig Bestand.

Download
Wirtschaftsmediation
Konfliktbearbeitung- und Lösung in Unternehmen.
Flyer Wirtschaftsmediation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.4 KB
Offene Konflikte sind meist sehr unangenehm und kosten viel Kraft.
Offene Konflikte sind meist sehr unangenehm und kosten viel Kraft.
Aber auch versteckte und verdeckte Konflikte binden viel Energie und lassen die Betroffenen selten zur Ruhe kommen
Aber auch versteckte und verdeckte Konflikte binden viel Energie und lassen die Betroffenen selten zur Ruhe kommen
Ausgrenzung kann auch ein Fall für Mediation sein.
Ausgrenzung kann auch ein Fall für Mediation sein.
Doch auch die Blockadehaltung eines Einzelnen kann den Fluss ins Stocken bringen.
Doch auch die Blockadehaltung eines Einzelnen kann den Fluss ins Stocken bringen.
Die Aufgabe der Mediation ist es, diese Vorgänge aufzuhalten.
Die Aufgabe der Mediation ist es, diese Vorgänge aufzuhalten.
Mediation kann hilfreich sein und eine Zusammenarbeit wieder möglich machen, ein Zusammenbleiben oder ein nebeneinander Wohnen wieder ermöglichen oder einfach das Gefühl von Ruhe und Zufriedenheit zurück bringen.
Mediation kann hilfreich sein und eine Zusammenarbeit wieder möglich machen, ein Zusammenbleiben oder ein nebeneinander Wohnen wieder ermöglichen oder einfach das Gefühl von Ruhe und Zufriedenheit zurück bringen.